Knipsen bis zum perfekten Glück

Montag, 28. Dezember 2015


Meine riesige Weihnachtsvorfreude konnte man hier ja besonders in diesem Jahr kaum überlesen. Seit November immer wieder an die Weihnachtsfeiertage denken, sogar noch bevor unsere Adventskalender uns das Warten endlich ein wenig versüßt hatten. An Geschenkideen brüten, die dem Beschenkten beim Auspacken deutlich sagen: ,,Ich hab dich lieb und so lange nach einem Geschenk gesucht, bis ich genau wusste, dass dieses dir ein Lächeln ins Gesicht zaubert! Und falls du im vergangen Jahr den ein oder anderen Tipp hast fallen lassen: Ich hatte ganz bestimmt kein imaginäres Ohropax drin, das mich am Zuhören gehindert hat." Tag für Tag die Kerzen des Adventskalenders anzünden, Kekse backen, Weihnachtsmarktbesuche, Dekorieren, Weihnachtsmusik hören, sich an den eigentlichen Ursprung dieses Festes erinnern, Geschenke einpacken, Familie und Freunde treffen, tolles Essen, Umarmungen, dicke Knutscher nach dem Auspacken der Geschenke und all die vielen kleinen Dinge, die die Weihnachtszeit so schön machen. Damit ist nun zumindest für dieses Jahr Schluss. ,,Leider", sage ich als Weihnachtszauber-Opfer ganz klar. Aber deswegen auch traurig sein? Ganz bestimmt nicht. Denn auch wenn Weihnachten an so manchen Tagen genau das Gegenteil von Besinnlichkeit bedeutet, durfte ich auch dieses Jahr das erleben, was an Weihnachten für mich das Allerbeste vom Allerbesten ist. Familienglück!

 

 
Weil ich eine fantastische Familie habe, mit der ich feiern kann und als Bonus die besten Freunde, die man sich nur wünschen kann. Nicht weil alles perfekt gelaufen ist und alle Beteiligten perfekt waren. Weihnachten ganz ohne zumindest ein bisschen Stress? Dass jemand das jemals erlebt hat, fällt mir eher schwer zu glauben :D Auch wenn mir das ehrlich gesagt so vorkam, als ich an den Weihnachtsfeiertagen die gefühlt tausenden Familienfotos unter dem geschmückten Tannenbaum auf Facebook und Instagram betrachtete. Hochglanzfamilien, deren Fotos so aussahen, als hätten sie extra einen Starfotografen eingeladen, um mit ihnen gemeinsam Weihnachten zu feiern. Familien im Schlabberlook,  die die Gemütlichkeit der Festtage zelebrierten. Familien mit ein paar wenigen Geschenken im Hintergrund und welche mit Trilliarden. Familien, die so nett waren dem krummsten und unschönsten Tannenbaum ein Übergangszuhause zu geben. Familien, an deren Baum jede einzelne Nadel perfekt zu sitzen schien und jedes Detail des Schmucks zu einander passte. Familien, die nach dem 10-Gänge Menü stolz ihren runden Bauch zur Kamera streckten. Familien, die sich kurz vorm Auslösen gegenseitig dazu ermahnt hatten, jetzt mal wenigstens für ein paar Sekunden den Bauch einzuziehen. Wie verschieden sie auch waren, alle hatten sie eines gemeinsam. Sie sahen glücklich aus!



Doch waren sie es auch, oder sahen sie nur so aus? Das kann man beim Betrachten als Außenstehender meist nicht erkennen. Muss man auch gar nicht. So ein weihnachtliches Familienfoto, das möglichst viel Glück ausstrahlt, wünscht sich einfach jeder. Wir knipsen und knipsen bis uns das endlich gelungen ist. Wer möchte schon lange Gesichter, traurige Augen oder motzige Kinder sehen, wenn er demnächst die Fotos anschaut, um sich an Weihnachten 2015 zu erinnern? Doch natürlich wünschen wir uns eigentlich mehr als das perfekte Familienfoto. Wir wünschen uns, dass dieses Glück, das man auf dem Bild sieht, auch echt ist. Oder wenigstens bald wieder wird. Familienglück gibt es wohl nie 24/7. Eine Familie strahlt nicht immer nur. Lacht nicht immer nur. Sie streitet auch, versöhnt sich wieder. Man ist mal beleidigt, verletzt, müde oder auch hoffnungslos. Denn eine Familie ist vor allem eines nie: Perfekt. Nicht einmal die mit dem für mich perfektesten Instagram-Weihnachtsfoto. Tröstlich, oder? Denn auch wenn ich genau das wunderschöne Weihnachtsfest hatte, dass ich mir schon seit Wochen gewünscht habe. Ich weiß natürlich, dass dieses Glück nicht auch in  jeder folgenden Sekunde anhalten wird. Aber das muss keinem Leid tun. Schließlich ist es ganz normal. Und ich bin mir sicher, dass es euch allen genauso geht. Die Mitglieder einer Familie können sich einfach nicht immer alle glücklich fühlen. Doch wisst ihr, was für mich das Schöne ist? Wenn man trotzdem zusammenhält, sich immer wieder aufmuntert, aufbaut und miteinander durch alle Höhen und Tiefen geht, dann weiß man, dass man Familienglück hat, auch wenn man es gerade nicht fühlt. Und selbst das kann sich ändern. Mal dauert es länger, mal nur einen kleinen Augenblick.


Deswegen wünsche ich euch und auch uns: Seid so oft wie es nur geht so glücklich, wie auf eurem Weihnachts-Familienfotos in diesem Jahr! Und wenn ihr euch mal gar nicht so fühlt wie die lächelnde Familie auf eurem eigenen Bild, dann erinnert euch an all das Gute, das ihr gerade trotzdem habt. Seid eine Familie - aber bitte nicht wie aus dem Bilderbuch! - sondern wie aus den Geschichten, die das wirkliche Leben schreibt. Eine, die weint und lacht. Fällt und wieder aufsteht. Und das immer gemeinsam :)

  

4 Kommentare |

  1. Das hast du so schön geschrieben <3 Genau darauf kommt es an und ich habe Lust bekommen bei Euch Weihnachten mitzufeiern :) So schön dass Ihr Weihnachten und die Vorweihnachtszeit so lebt, genau mein Ding.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Post, Banner Anforderung

    Hallo ,
    Wir suchen für Bloggers mit einen einzigartigen Geschmack wie Sie, um eine kooperative Geschäftsbeziehung aufzubauen. Mariakommunion spezialisiert in Kommunionkleider. Wir hätten gern wenn Sie für uns ein Post schreiben und uns ein Banner geben könnten. Wenn Sie interessiert sind kontaktieren Sie uns an mariakommunionmarketing@yahoo.com (Wir werden Ihnen die Details schicken).

    Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina,
    wenn ich deinen Blog Post lese, freue ich mich bereits auf das nächste Weihnachtsfest. :-) Deine Bilder stahlen genau das aus, was du schreibst. Familienglück!
    Ich wünsche euch drei ein wunderbares Jahr 2016, viel Glück, Gesundheit und Freude!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina,
    was für wundervolle Fotos von euch :-)
    Dein Text ist auch wieder super toll!
    Danke für deine schönen und aufmunternden Worte.
    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen

 


Copyright © M.O.M.M. | Theme by Neat Design Corner |